Unser Kartoffelfest

Wenn die Kartoffel nicht wäre…

Ein neues Kita Jahr hat begonnen und wir haben uns schon jetzt einem ersten Projekt zuwenden können. In den letzten Wochen drehte sich alles um die Kartoffel.

Wir erforschten, woher kommt die Kartoffelknolle, wie sieht die Staude aus und welche Teile kann man essen? Wer ist eigentlich der größte Feind der Kartoffel, auf welche Art kann man die Knolle zubereiten?

Neben Geschichten von Knollo, Spiele, Lieder und Gedichte rund um die Kartoffel übten sich die Kinder im sprachlichen und musischen Bereich. Es wurde gebastelt, Bilder gedruckt und gekocht und diese gemeinsamen Vorbereitungen des Kartoffelfestes erhöhte bei Groß und Klein das Gemeinschaftsgefühl.

Auch Herrn Falkenthal unterstützte unser Kartoffelprojekt. Ein herzliches Dankeschön von den Kindern, Erziehern und Eltern, in einer liebevollen Art hat er den Kindern einen aufregenden Vormittag bereitet.

Früh fuhren die Kinder mit dem Bus nach Schlunkendorf, direkt zum großen Kartoffelfeld. Es war ein tolles Ernteerlebnis und die Kinder konnten wertvolle Erfahrungen beim Buddeln, Graben und Ernten machen. Denn wir bekamen nicht nur die Bekanntschaft mit den Maschinen, auch mit einer Kröte und mit den Käfern auf dem Feld. Die Kinder mussten in ihrem Buddelfieber dabei kurz innehalten und neue Fragen und Antworten wurden herausgefordert.

Am 11. September war es nun soweit. Der Garten war herbstlich dekoriert, alle Gäste konnten noch einmal auf unserer Fotowand die Bilder vom Ausflug nach Schlunkendorf bestaunen und die Kartoffelausstellung mit den größten oder lustigsten Kartoffeln begutachten.

Begleitet vom Lied „Wenn die Kartoffel nicht wär, wär die Pommesbude leer“ von Reinhard Horn kamen die großen und kleinen Kartoffeln mit „Bauer Sigfried“ einmarschiert und führten ein lustiges Programm für die zahlreich erschienenen Gäste vor.

Mit dem gemeinsamen Gesang rund um die Knolle wurde das Fest eröffnet. Leckereien wurden vorbereitet, Kartoffelbrot aus unserem Lehmbackofen, Folienkartoffeln mit Quark und eine deftige Kartoffelsuppe konnten sich die Kinder und Gäste munden lassen. Spaß hatten die Kinder beim Traktor – Rennen, Kartoffelzielwurf, Balancieren, mit dem Umgang der vielen Formen beim Kartoffeldruck und beim Basteln der Kartoffelmäuse.

Es gab auch eine Überraschung für die Erwachsenen. Ein Quiz mit vielen Fragen zur Kartoffel war vorbereitet und alle Eltern stellten sich der Herausforderung, um die Fragen richtig zu beantworten.

In einer würdigen Form wurde der Sieger zum Kartoffelkönig gekrönt.

Die Kinder und Erzieher der Kita „Sonnenschein“